Aktuelles | Presse

_

-

 

Vorschau

 

Johann Peter Heek  |  Gemälde

 

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

am Sonntag, 24. 09. 2017 um 11:30 Uhr

 

 

 

 

 

_

 

 

 

Ausstellungsdauer

 

21.06 bis 27.07.2017

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Mittwoch, Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr

 

 

Ausstellungsort

 

Alte Post

Steinstraße 7

47798 Krefeld

 

 

mehr

_

 

 

 

 

 Kunst und Krefeld e.V. ist stolz darauf erneut eine Ausstellung mit Neuzugängen präsentieren zu können.

 

Allein in den letzten 8 Monaten konnten wir eine Vielzahl unterschiedlicher Kunstgegenstände in unseren Bestand übernehmen.

 

An erster Stelle müssen wir einem Mitglied und Kunstsammler unseres Vereines danken, welches uns eine Vielzahl der jetzt zu sehenden Exponate überlassen hat.

Dazu gehören die Tuschezeichnungen und Selbstportraits von Ernst Hoff (24.12.1909- 06.11.1993), die zarte Bleistiftzeichnung von Anna Noever (19.09.1924 – 21.05.1987) und die beiden Bilder ihres Ehemannes Klaus-Peter Noever (26.09.1926).

Zu nennen sind auch die zwei wunderschönen Holzschnitte von Ferdinand Brauer (05.07.1904 – 31.03.1979), ein wahrhaft großer Könner gerade auf diesem Gebiet und Mitglied der Künstlergruppe 1945 Krefeld.

Dann wäre noch die Flaschenkeramik von Uwe Rast (19.09.1929 – 05.06.2009) zu erwähnen, welcher 1979 den Staatspreis „Manu Factum“ des Landes NRW erhielt, für eine Schale mit Ochsenblutglasur.

 

Aus dem Nachlass des Künstlers Franz-Josef Schiffer-Tibus (10.06.1934 – 14.11.2003), erhielten wir von seiner Witwe einige Entwürfe und Zeichnungen, von denen wir die Entwürfe für die katholische Kirche „Heiligste Dreifaltigkeit“ in Gangelt-Stahe, Tages- und Nachtzeiten „ Morgen, Mittag, Abend und Nacht“ in unserer Ausstellung zeigen.

 

Aus dem Nachlass von Prof. Gustav Fünders, welcher als Lehrer an der hiesigen Werkkunstschule tätig war, erhielten wir, durch dessen Erben, einige Arbeiten von Joachim Klos (16.11.1931 – 15.03.2007). Er war Meisterschüler bei Prof. Fünders, ebenso wie August Pigulla (10.08.1923 – 09.07.2016), von dem einige Entwürfe für Kunstwerke zu sehen sind, u.a. ein Modell für eine Wandgestaltung (1984) in der Sparkasse Krefeld- Oppum.

 

Als Ankauf ist das Bild „Schlittschuhläufer“ von Wolf v. Beckerath (18.03.1896 – 18.12.1944) zu erwähnen, welches eine wunderbare Ergänzung unserer Sammlung ist.

 

Eine besondere Erwähnung verdienen die Werke zweier unbekannter Krefelder Künstler, Lenelotte Schild geb. Dorsten (25.05.1923 – 14.11.2014), eine Enkelin der in Krefeld sehr bekannten Goldschmiedefamilie Kammen und deren Ehemann Fritz Schild (20.05.1919 – 09.06.1995).Aus deren Nachlass wurden unserem Verein, vom Sohn und Erben, einige Arbeiten geschenkt. Von der Mutter eine Studie in Aquarell „Strohblumen“, welches sie Ende  der 30er- Jahre an der Kunstgewerbeschule in der Fachrichtung Textilgestaltung anfertigte und welche ein Zeitzeugnis ist. Vom Vater Fritz Schild, welcher in Garmisch- Partenkirchen die Schnitzschule beim Holz- und Steinbildhauer Prof. Otto Hitzberger besuchte, eine kleine geschnitzte Heiligenfigur des „Sankt Matthias“, eine Bronzebüste des Sohnes und die Maske einer Schlafenden.

 

Zum Schluss sind noch einige Originale der Schriften des bekannten Krefelder Architekten

Karl Buschhüter (03.09.1872 – 21.08.1956) zu erwähnen. Da unser Verein in der „Alten Post“, einem von Buschhüter 1904 erbautem Haus beheimatet ist, bekamen wir diese Schriften von einem Freund des Vereines geschenkt, welcher meinte, das wir diese in unsere Bibliothek aufnehmen sollen.

 

Die Ausstellung ist ab sofort bis Ende Juli immer Mittwoch und Donnerstag von 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

 

 

 

 

 

Vorschau

Neuzugänge